Premier Li als Fitzcarraldo in Lateinamerika

Chinas Premier Li Keqiang hat gerade seine Tour durch Lateinamerika beendet und $50 Milliarden Infrastrukturinvestitionen in Aussicht gestellt. Die Hoffnung auf ein breiteres und stärkeres Engagement Chinas auf dem südamerikanischen Kontinent ist groß. Nach einem guten ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts geht es der Region nicht gut. Aber während Chinas Rolle in Lateinamerika unzweifelhaft wächst, wird sie wahrscheinlich relativ begrenzt bleiben im Vergleich zu Asien und Afrika. Lesen Sie den Rest im pdf-file…Chinas Einfluss in Lateinamerika

Fitzcarraldo

Advertisements

Veröffentlicht von

weltneuvermessung

Helmut Reisen ist ein international anerkannter Experte zu Schwellenländern, Entwicklungsfinanzierung und Währungspolitik. Der langjährige Forschungsdirektor des OECD-Entwicklungszentrums (bis September 2012) ist emiritierter Titularprofessor an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel und Assoziierter Wissenschaftler am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik, Bonn.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s