China und Indien: Twin-Turbo der Weltneuvermessung?

China und Indien: Twin-Turbo der Weltneuvermessung?

von Helmut Reisen

Die Schwarzmaler werden noch weiter warten müssen, bis ihre Kollaps-Szenarien über China endlich Wirklichkeit werden. Die Weltbank hat soeben ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in China für 2017 angehoben, aufgrund steigender Haushaltseinkommen in China und einer Erholung des Welthandels[1].

Chinas und Indiens hohes Wachstum hat das globale Wachstum in den letzten Jahren beflügelt (Abbildung 1). Von 2011 bis 2015 lag Chinas relativer Beitrag zum globalen Wachstum auf Augenhöhe mit den fortgeschrittenen Ländern, obwohl das BIP-Wachstum pro Kopf von einer Spitzenrate von 13,6 % im Jahr 2007 auf 6,1 % im Jahr 2016 zurückging. Der Beitrag Indiens zum globalen Wachstum ist seit Anfang der 2000er Jahre ebenfalls gestiegen, da die Wachstumsrate des Pro-Kopf-Einkommens zwischen 8,8 % im Jahr 2010 und 5,9 % im Jahr 2016 schwankte. Allerdings hat China in den letzten Jahren fast 30% zum globalen Wachstum beigetragen, etwa 20 Prozentpunkte mehr als Indien. Da Indien immer noch deutlich ärmer ist als China, kann es die Auswirkungen der Abschwächung Chinas auf das globale Wachstum und den Welthandel noch nicht ausgleichen.

 

Abbildung 1: Beitrag zum globalen BIP-Wachstum in vH, 1991-2015

Contribution to world growth by China v IndiaSource: AEO 2016, http://dx.doi.org/10.1787/888933349957

Unterdessen hat Indien in Bezug auf das BIP-Wachstum (aber nicht pro Kopf) die Führung gegenüber China übernommen. Eine günstige Demographie stützt die inländische Ersparnisse und Investitionen. In den kommenden Jahrzehnten könnte die Weltneuvermessung vom Twin-Turbo China und Indien profitieren. Twin-Turbo bezieht sich auf die Turbolader-Konfiguration, bei der zwei identische Turbolader gleichzeitig arbeiten und die Aufgaben der Aufladung gleichmäßig aufteilen. Jeder Turbolader wird mit der Hälfte der verbrauchten Abgasenergie des Motors angetrieben. Ein Doppelturbolader, der sich auf China und Indien stützt, wäre eine gute Nachricht für die globale Armutsbekämpfung und die Weltwirtschaft. Er würde dem Rückschlag entgegenwirken, der von Populismus und Protektionismus in den USA und Europa ausgeht.

Bereits seit den 1990er Jahren wird viel über die Verlangsamung des Wachstums von China´s geredet. Aber China´s Verlangsamung ist in den westlichen Medien übertrieben worden, während Indien als das neue Land mit dem höchsten Wachstum hochgespielt wurde[2]. Pro Kopf liegt Chinas BIP-Wachstum aber nach wie vor demjenigen Indiens.  Chinas Wachstum ist von unhaltbaren Niveaus runter, während das Wachstum von Indiens gestiegen ist, allerdings volatil aufgrund Indiens  Monsunabhängigkeit. In den letzten Jahren hat sich das reale Prokopf-Wachstum der beiden asiatischen Giganten auf über 5 Prozent pro Jahr eingependelt.

 

Abbildung 2: Jahresrate des reales Pro-Kopf-BIP, Anstieg 1990 – 2016

Growth rates China India World 1990 2016

Source: https://data.worldbank.org/indicator/NY.GDP.PCAP.KD.ZG?end=2016&locations=CN-IN-1W&start=1990

Die Ausgabe Juni 2017 der World Bank Global Economic Prospects prognostiziert für 2018 und 2019 ein reales BIP-Wachstum Chinas von 6,3 Prozent; Indiens Wachstum wird für die beiden kommenden Jahre auf 7,5 bzw. 7,7 Prozent geschätzt. Derzeit beträgt das jährliche Bevölkerungswachstum in China 0,5 Prozent und in Indien 1,2 Prozent. Das prognostiziert Wachstum des Pro-Kopf-Einkommens wird also in Indien höher eingeschätzt als in China, wenn auch nur um etwa einen halben Prozentpunkt.

 

Tabelle 1: Beitrag zum globalen BIP-Wachstum in vH, Prognose 2017 – 2019

China 35.2
USA 17.9
India 8.6
EU 7.9
Indonesia 2.5
Brazil 1.2
Russia 1.0
Quelle: http://www.businessinsider.com/global-gdp-growth-contributions-chart-2017-6?IR=T

 Dennoch deutet Tabelle 1 darauf hin, dass Indien noch weit davon entfernt ist, zu gleichen Bedingungen wie China zum globalen BIP-Wachstum beizutragen. Wohlgemerkt, Indien wird voraussichtlich 8,6% zum globalen Wachstum beitragen (laut den genannten Zahlen der Weltbank), und das übertrifft den EU-Beitrag. Unterdessen wird China am Ende des laufenden Jahrzehnts mehr als ein Drittel des Weltwirtschaftswachstums unterstützen.

 

Abbildung 3: Konvergenz der BRICS-Staaten, 1990-2016

Convergence to USQuelle: https://www.imf.org/external/pubs/ft/weo/2017/02/weodata/weoselgr.aspx

Vorerst genießt die Weltwirtschaft noch keinen Twin-Turbo China-Indien. Indien ist noch zu arm, um einen sinnvollen Beitrag zu leisten: Das BIP pro Kopf im Verhältnis zu den USA lag 2016 bei 11,6 Prozent. China´s Pro-Kopf-Einkommen lag bei 26,7 Prozent des durchschnittlichen Pro-Kopf-Einkommens der USA (Abb.3). Im Vergleich zu den USA haben sich von den fünf BRICS-Ländern nur China und Indien seit 1990 und 2016 an das US-amerikanische Pro-Kopf-Einkommen angenähert.

 

Abbildung 4: Außenhandel (Prozentanteil am BIP)

Trade per4cent GDP China India World

Source: https://data.worldbank.org/indicator/NE.TRD.GNFS.ZS?end=2016&locations=CN-IN-1W&start=1990

 Eine weitere Sorge ist, dass die Handelsanteile am BIP in Indien von 56 Prozent im Jahr 2012 auf unter 40 Prozent im Jahr 2016 gesunken sind. Indiens schwache Exportperformance spiegelt seine Abhängigkeit von Rohstoffexporten und einen schlecht diversifizierten Exportkorb wider. Zwar ist China´s Außenhandelsanteil am BIP sogar noch mehr gefallen, aber dieses war ein willkommenes Resultat der Neugewichtung des Landes in Richtung zu mehr Verbrauch. Auf jeden Fall übersetzt der Rückgang der Handelsanteile, der bei beiden asiatischen Giganten (Abbildung 3) zu beobachten ist, das BIP-Wachstum im Inland rein mechanisch in einen geringeren Beitrag zum globalen Wachstum. Die doppelte Turbounterstützung der Weltwirtschaft stützt sich auf ein offenes Handelssystem. Mit dem Rückzug der USA aus dem Multilateralismus unter Trump dürfte der Twin-Turbo-Motor für eine Weile stottern.

[1] World Bank lifts China’s 2017 growth outlook, Financial Times, 19th December 2017.

[2] Siehe auch Joachim Betz, Indiens dauerhafter Aufstieg ist nicht gewiss, Weltneuvermessung, 28. August 2017.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s