Ist die neue deutsche Außenwirtschaftsverordnung ein sinnvolles Instrument gegen chinesische Auslandsinvestitionen?

Autor: Thomas Bonschab, 14.08.2017 Am 12. Juni hat das Bundeskabinett beschlossen, die Außenwirtschaftsverordnung zu ändern, um deutschen Unternehmen mehr Schutz vor ausländischen Investoren zu geben. Auch wenn die neue Verordnung alle ausländischen Investoren trifft: sie soll ihre Wirkung in erster Linie in Richtung China entfalten. Schlüsseltechnologien, wie sie etwa bei den Unternehmen KUKA und Aixtron […]

Weiterlesen Ist die neue deutsche Außenwirtschaftsverordnung ein sinnvolles Instrument gegen chinesische Auslandsinvestitionen?

Die Genossenschaftsidee: Zu Unrecht verpönt von der G20

Die Genossenschaftsidee: Zu Unrecht verpönt von der G20 von Helmut Reisen Das deutsche Finanzministerium hat aus Denkfaulheit, Geschichtsvergessenheit oder ideologischer Verblendung  deutsche Vorbilder für die Lösung afrikanischer Entwicklungsprobleme ignoriert bei der deutschen G20-Präsidentschaft. Stattdessen folgten Schäuble und seine Mannen dem  Hintergrundtext  der Bretton-Woods-Institutionen Währungsfonds und Währungsfonds[1] bei der Formulierung des Compact With Africa. Dieser sieht […]

Weiterlesen Die Genossenschaftsidee: Zu Unrecht verpönt von der G20

G20 summit: Africa’s loss

Robert Kappel, Helmut Reisen | 14.07.2017 IPS Journal, 17 July, 2017 Full text here: http://www.ips-journal.eu/regions/africa/article/show/g20-summit-africas-loss-2167/ EPA/ Armando BabaniOutcomes of the G20 summit vanished into thin air.Now the troubled days in Hamburg are over, it’s time to ask what’s left from last weekend’s G20 summit. Controversial discussions about a unified climate policy, free trade and better measures […]

Weiterlesen G20 summit: Africa’s loss

Die ideologische Schieflage des ´Compact with Africa´

Die ideologische Schieflage des ´Compact with Africa´ Helmut Reisen und Robert Kappel 26.6.2017 Die zweitägige G20-Afrikakonferenz, mit viel Politprominenz aus Deutschland und Afrika, tagte im Mai 2017 in Berlin. Kernstück der Konferenz war die Verabschiedung des ´Compact with Africa´ der G20, die für mehr Privatinvestitionen nach Afrika sorgen soll. Im Mittelpunkt stehen dabei eine Reihe […]

Weiterlesen Die ideologische Schieflage des ´Compact with Africa´

Afrika: Investitionen per se schaffen keine Jobs

Investitionen per se schaffen keine Jobs Kommentar Marshallplan Afrika                                                   Theo Rauch, 17.5.2017 „Vorfahrt für Jobs“ ist ein zentrales Motto der BMZ-Eckpunkte für einen Marshallplan mit Afrika (S. 5). Folglich wird das Feld „Wirtschaft, Handel und Beschäftigung“ als erste der drei Säulen des Plans benannt (S. 16). Dem Grundsatz „wir lassen niemanden zurück“  (S. 6) folgend […]

Weiterlesen Afrika: Investitionen per se schaffen keine Jobs

Die vielen Pläne. Deutsche Afrikapolitik im Vorwärtsgang?

Die vielen Pläne. Deutsche Afrikapolitik im Vorwärtsgang? Robert Kappel, 5.5.2017 als pdf datei: Die vielen Afrikapläne.5.2017 Schon wieder einen Plan, noch einen Plan, viele Pläne – die verschiedenen deutschen Ministerien sind höchst aktiv, sie präsentieren in der Öffentlichkeit innerhalb von drei Monaten drei verschiedene Afrikakonzepte, die bis zum Juli für den G20-Gipfel noch in eine […]

Weiterlesen Die vielen Pläne. Deutsche Afrikapolitik im Vorwärtsgang?

Die Lieferversprechen der multilateralen Entwicklungsbanken

Helmut Reisens Beitrag zum International Development Blog des DIE. „2015 war das Jahr wichtiger Gipfelversprechen der Vereinten Nationen und ihrer Staatschefs: die UN-Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung in Addis Abeba; der UN-Gipfel in New York zur neuen Post-2015-Agenda mit universellen Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals– SDGs); und der Klimagipfel in Paris zur Verabschiedung des Kyoto-Nachfolgeabkommens. […]

Weiterlesen Die Lieferversprechen der multilateralen Entwicklungsbanken

Study: „Starting Points for a National Employment Strategy for Tunisia“

Starting Points for a National Employment Strategy for Tunisia Hans-Heinrich Bass, Robert Kappel and Karl Wohlmuth Tunis, April 2017. download study: http://library.fes.de/pdf-files/iez/13336.pdf Economic problems and social injustices triggered the 2011 revolution in Tunisia. Much has happened in Tunisia since then; the democratic development of the country has reaped praise worldwide. However, efforts towards economic reform […]

Weiterlesen Study: „Starting Points for a National Employment Strategy for Tunisia“