Gemischter Satz – Deutschlands Wirtschaftsbeziehungen zu Afrika

Gemischter Satz – Deutschlands Wirtschaftsbeziehungen zu Afrika Robert Kappel, 13.3.2018 Deutschlands Wirtschaftsbeziehungen zu Afrika verharren auf einem niedrigen Niveau. Zwar hat es im Jahr 2017 eine Steigerung des Handels von mehr 15% gegeben, aber in den Vorjahren gab es wegen des Rohstoffpreisverfalls einen Rückgang des Handels mit Afrika, der im Jahr 2017 gerade wieder aufgeholt […]

Weiterlesen Gemischter Satz – Deutschlands Wirtschaftsbeziehungen zu Afrika

Kommen immer mehr Afrikaner nach Europa? China betreibt eine erfolgreiche Migrationspolitik mit Afrika und Europa nicht.

  Kommen immer mehr Afrikaner nach Europa? China betreibt eine erfolgreiche Migrationspolitik mit Afrika und Europa nicht. Robert Kappel 1.2.2018 Die These, wonach Migration und Flucht nach Europa in den kommenden Jahren deutlich zunehmen werden, werden mit Bevölkerungswachstum, der Migrationsbereitschaft der Jugend, mit hoher Armut und Nichtbeschäftigung, Terror, Klimawandel, politische Fragilität und Bürgerkriegen begründet. So […]

Weiterlesen Kommen immer mehr Afrikaner nach Europa? China betreibt eine erfolgreiche Migrationspolitik mit Afrika und Europa nicht.

Die ideologische Schieflage des ´Compact with Africa´

Die ideologische Schieflage des ´Compact with Africa´ Helmut Reisen und Robert Kappel 26.6.2017 Die zweitägige G20-Afrikakonferenz, mit viel Politprominenz aus Deutschland und Afrika, tagte im Mai 2017 in Berlin. Kernstück der Konferenz war die Verabschiedung des ´Compact with Africa´ der G20, die für mehr Privatinvestitionen nach Afrika sorgen soll. Im Mittelpunkt stehen dabei eine Reihe […]

Weiterlesen Die ideologische Schieflage des ´Compact with Africa´

Afrika: Investitionen per se schaffen keine Jobs

Investitionen per se schaffen keine Jobs Kommentar Marshallplan Afrika                                                   Theo Rauch, 17.5.2017 „Vorfahrt für Jobs“ ist ein zentrales Motto der BMZ-Eckpunkte für einen Marshallplan mit Afrika (S. 5). Folglich wird das Feld „Wirtschaft, Handel und Beschäftigung“ als erste der drei Säulen des Plans benannt (S. 16). Dem Grundsatz „wir lassen niemanden zurück“  (S. 6) folgend […]

Weiterlesen Afrika: Investitionen per se schaffen keine Jobs

Deutschland – noch immer die gute Samariterin? Marshallplan mit Afrika

vollständiger Text: download hier: https://www.giga-hamburg.de/de/system/files/publications/gf_afrika_1701.pdf Deutschland – noch immer die gute Samariterin? Marshallplan mit Afrika Robert Kappel Afrika ist weder der Zukunftskontinent noch der Kontinent des Aufbruchs. Die meisten Länder Afrikas sind Nachzügler in der wirtschaftlichen Entwicklung und arme Länder, die es besonders schwer haben, aufzuholen. Der Globalisierungsprozess macht es nicht einfacher. Einige Länder haben […]

Weiterlesen Deutschland – noch immer die gute Samariterin? Marshallplan mit Afrika

Donald Trump und das außenpolitische Erbe von Barack Obama

© iStock/Devonyu Die zurückhaltende Außenpolitik von Präsident Barack Obama ­konzentrierte sich auf nationale Kerninteressen, trug aber auch zu einer Stabilisierung der internationalen Ordnung bei. Die Wahl von Donald Trump zum 45. Präsidenten der USA weckt jedoch Befürchtungen, dass Grundpfeiler der ­liberalen Weltordnung untergraben und in verschiedenen Weltregionen unkontrollierbare Dynamiken provoziert werden könnten. Als erster „pazifischer Präsident“ […]

Weiterlesen Donald Trump und das außenpolitische Erbe von Barack Obama

Ringen um Einfluss. Afrika im Fadenkreuz der Interessen

Robert Kappel, Ringen um Einfluss. Afrika im Fadenkreuz der Interessen   Gesamtes Paper in: Neue Gesellschaft Frankfurter Hefte 12, 2016: 40-44 http://www.frankfurter-hefte.de/Aktuelle-Ausgabe/Inhaltsverzeichnis/ Es wird oft behauptet (und bestritten), dass das westliche Zeitalter sich dem Ende zuneige. Mit diesem Begriff wird die internationale Führungsmacht der Vereinigten Staaten und insgesamt der westlichen Welt seit dem Ende des […]

Weiterlesen Ringen um Einfluss. Afrika im Fadenkreuz der Interessen

US-amerikanische Afrikapolitik: Von Bush zu Obama und Trump

US-amerikanische Afrikapolitik: Von Bush zu Obama und Trump Robert Kappel, 16.11.2016 Die amerikanische Afrikapolitik unter Präsident Obama stellt eine einzige Enttäuschung dar, so urteilt beispielsweise Nicolas van de Walle (2016), einer der besten Kenner Afrikas und der amerikanischen Afrikapolitik. An seine Amtszeit wurden viele Hoffnungen geknüpft, doch Afrika hat vor allem aufgrund der sehr asymmetrischen […]

Weiterlesen US-amerikanische Afrikapolitik: Von Bush zu Obama und Trump

Holen die BRICS auf? Auslandsdirektinvestitionen in Afrika – eine empirische Darstellung

Robert Kappel Gegenwärtig werden drei politisch motivierte Vorurteile zu den Auslandsdirektinvestitionen (ADI, FDI) und zur Rolle der ausländischen Finanzzuflüsse in Afrika verbreitet: 1. China wäre einer der wichtigsten Investoren auf dem Kontinent und würde ihn aufkaufen.[1] 2. Fast alle Investitionen würden in den Rohstoff- und Energiesektor fließen. 3. Ausländische Finanzzuflüsse würden die zentrale Rolle im […]

Weiterlesen Holen die BRICS auf? Auslandsdirektinvestitionen in Afrika – eine empirische Darstellung